(Schein-)selbständigkeit


Die Berufs-Wahl von Jugendlichen mit oder ohne Ausbildung ist oft geprägt von der Not, Geld zu verdienen, damit man eine eigene Wohnung und evtl. ein Auto und sonstige Annehmlichkeiten finanzieren kann. Wer dabei Vitamin B vorweisen (Beziehungen) kann, ist stark im Vorteil. So wird in Ruhe und zielgerichtet gelernt und mit dem erfolgreichen Karierre-schritt des Abschlusses die Belohnung einer Festanstellung.

Sehr viele Menschen hatten in den vergangenen Jahren nicht das Glück und selbst enormer Fleiß reicht nicht aus. Diesen wird die Einrichtung einer selbständigen Tätigkeit schmackhaft gemacht, auch vom Staat, der damit so manchen Sozialleistungsbezieher loswird.

Aus eigener Erfahrung kann ich vor solchen Ambitionen nur warnen, denn die Bunte Republik ist was Zuständigkeits- und Zwangsmitgliedschaften betrifft ein wahrer Moloch. Zuerst zu nennen ist dabei das Finanzamt. Hier müssen fristgerecht Erklärungen eingereicht werden – saftige Strafen, die manche Kleinexistenz in den Ruin treiben, sind bei Verletzung dieser Obliegenheiten an der Tagesaordnung. Weiterhin müssen sämtliche Vorsorgeaufwendungen selbst geplant und erwirt-schaftet werden, was manche Mini-Existenz gar nicht hergibt. Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt kann man gelegentlich nicht aus dem Weg gehen, aber diese Behörde ist anscheinend an keine Rechts-pflichten gebunden, wie ich am eigenen Leib erfahren mußte. Da bleiben Verfahren einfach unerledigt oder werden verschoben. So hält sich dieses nicht an Pfändungsfreigrenzen und läßt einen glatt verhungern, Hauptsache die Überwachungsfunktion wird respektiert. Dass dort viele Neider am Werk sind, ist kein Gerücht.

Aus eigener Erfahrung in die Selbständigkeit gedrängt, war das ein wahres Stahlbad. Was aber dieser Moloch Staat billigend in Kauf nimmt, ist durch mangelnde Vorsorge geprägte Altersarmut und Krankheit.

Lieber eine unterbezahlte Tätigkeit abhängig, als eine selbständige Tätigkeit mit ihren hohen Risiken.

flattr this!

RSS ? Hier klicken !

RSS Feed Datenwachschutz

Was ist eigentlich RSS ?

Kostenloses Buch

eBook zum Datenschutz im Internet