Wie begegne ich der Eurokrise?


Nachdem zwischenzeitlich eine “Lösung” fĂĽr Griechenland gefunden wurde, indem der Wert bestimmter Anleihen gegen nominal nur noch etwa 50-70%ige Anleihen mit längerer Laufzeit ausgetauscht werden, also faktisch ein Zahlungsausfall zugestanden wird, ist erkennbar wohin der Euro rollt.

Als nächstes werden die anderen PIIGS-Staaten (Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien) wahrscheinlich einer solchen Lösung anschließen müssen, jeweils zu Lasten auch privater Investoren wie Banken und Versicherungen. Ich nehme an, dass so nach und nach die Vorteilhaftigkeit niedriger Leitzinsen zu Gunsten der Staatsschulden ausgereizt ist und nach und nach alle Staaten Farbe bekennen müssen! Man sieht das am augenblicklichen Tauziehen z.B. in den USA zur Vermeidung der Staatspleite. Sollte es dort zu einer Einigung kommen, ist die Kuh noch längst nicht vom Eis, sondern die Problematik gewinnt immer mehr an Dynamik und jedem ist klar, dass an eine Rückführung geschweige denn Rückzahlung aller Staatsschulden nie und nimmer gerechnet werden muss. Mir ist schleierhaft, dass die Rating-Ageturen für ihre jetzigen Herabstufungen Kritik beziehen, haben die doch vorher den Mantel des Schweigens über die anstehenden Auswüchse gedeckt.

Es wird überall so weiter gehen, dass die Umwandlung der Laufzeit in langlaufende Anleihen mit geringem Zins die Probleme in die Zukunft verlagern soll, denn entscheidend ist dann nämlich, ob die Zinsen bedient also gezahlt werden.

Was den Euro betrifft so gibt es mehrere Verhaltensmuster:

Ich schichte mein Erspartes um in Sachwerte wie Immobilien, Edelmetalle, Aktien oder in Währungen um wie den Schweizer Franken, der in den letzten Monaten kräftig an Boden gut gemacht hat. Wer z.B. sein Erspartes in SFr auf einem legalen Schweizer Konto kostengünstig anlegen möchte, kann für knapp 100 € ein solches Online-Konto eröffnen und in SFr besparen. Steuernachweise inlusive. Schweizer Bankkonto eröffnen.

flattr this!

RSS ? Hier klicken !

RSS Feed Datenwachschutz

Was ist eigentlich RSS ?

Kostenloses Buch

eBook zum Datenschutz im Internet